DE
EN

IBM Free Float

Cloud Computing heißt Rechnen in der Wolke: Kapazität, Datenspeicher, Software dynamisch an den Bedarf anpassen und über ein Netzwerk zur Verfügung stellen. Aber wie lässt sich das publikums- und medienwirksam auf der CeBIT darstellen?

madhat und CPP Studios entwickelten für IBM in nur drei Monaten aus 60.000 Einzelteilen das Exponat FreeFloat. 512 selbstleuchtende und vertikal frei fahrbare RGB-LED-Kugeln formten im Verbund eine völlig neue, ständig fließende Bildsprache.

FreeFloat wurde zum zentralen Motiv der CeBIT 2009 – mit über einhundert Abbildungen in TV und Presse sowie unzähligen Posts in den sozialen Netzwerken.

Kunde

IBM Deutschland

Auftraggeber

CPP Studios Event

Ort

CeBIT Hannover

Jahr

2009

Umfang

Konzept, technische Planung, Softwareentwicklung, Interface-, Motion- und Sounddesign, Betrieb