DE
EN

IBM 3D Medical Avatar

Auf der CeBIT 2008 wünschte IBM eine besonders anschaulich Darstellung ihrer Innovationen zur elektronischen Gesundheitsakte.

madhat schuf dafür einen 3D Avatar, dessen Gesundheits-Daten die Besucher mit Hilfe eines fahrbaren Monitors „röntgen“ konnten: Körperausschnitte abfahren, Körperebenen wie Skelett oder Nervensystem einzeln betrachten, Behandlungsprotokolle und zurückliegende Diagnosen aufrufen. Entscheidend für einen realistischen Röntgen-Effekt war die Echzeit-Korrelation zwischen mehreren beweglichen Größen: dem Rotationswinkel des realen Avatars, den veränderten Bildschirmpositionen und den gerade aufgerufenen Informationsinhalten.

Der IBM 3D Medical Avatar war eines der beliebtesten Fotomotive auf der CeBIT 2008 und tauchte noch Jahre später in Publikationen auf. Dank solider Technik ist eine Adaption des Medical Avatar, der "City Avatar", nach etlichen Einsätzen auf Messen und Events auch heute noch voll funktionstüchtig in Aktion.

Kunde

IBM Deutschland

Auftraggeber

CPP Studios Event

Ort

CeBIT Hannover

Jahr

2008

Umfang

Konzept, technische Planung, Softwareentwicklung, Interfacedesign, Betrieb